Opfer in Deutschland

 

Ehrenmorde 2017
Soopika Paramanathan

geboren: 1995
erstochen: 10,/11. Februar 2017
Wohnort: Ahaus / NRW
Herkunft: Opfer: Sri Lanka; Täter: Nigeria
Kinder: wohl keine
Täter: Anthony I. (zur Tat 27 J.)

Soopika ist Flüchtlingshelferin bei der Caritas in Ahaus. Ihre Familie stammt aus Sri Lanka. Sie studiert Deutsch und Englisch auf Lehramt. Anthony ist 2012 aus Nigeria geflüchtet, lebt 3 Jahre in Italien und kommt 2015 nach Deutschland. Er lebt in einem Flüchtlingsheim in Ahaus. Im August 2016 hat er eine Affäre mit Soopika, die sie aber beendet. Daraufhin beginnt er, sie zu stalken.

In der Nacht auf den 11. Februar 2017 tötet er mit 22 Stichen die 5 Jahre jüngere Soopika in Ahaus auf offener Straße.

Er sticht ihr in Kopf und Oberkörper. Er will die verblutende Frau in einem mitgebrachten Koffer wegtragen. Anwohner rufen die Polizei. Soopika stirbt im Krankenhaus. Der Täter entkommt zunächst.

http://www.ehrenmord.de/doku/2017/2017_Soopika_P.php

2012- Sachbearbeiterin Irene N., Neuss- Marokkaner, Ahmed S

Maria Ladenburger, Freiburg – afghanischer "Flüchtling" Hussein Khavari

Mia Valentin (15) Kandel afghanischer Flüchtling Abdul Dawodzai (angeblich 15 !)

Keira, Berlin ?

Mireille B. (17) in Flensburg– afghanischer "Flüchtling"

11.06.2018 – Viersen – Julia (15) wird von ihrem bulgarischen Freund erstochen

2018- Susanna Feldmann- irakischer "Flüchtling" Ali Bashar"

2018- Sophia Lösche- Marokkanischer "Flüchtling" Merabet B.

2018-Anna-Lena Theis, "Deutsch- Dominikaner"